Links Enttarnt

Alternativer Verfassungsschutz

Alternativer Verfassungsschutz - Vorwort

Alternativer Verfassungsschutz
Der Alternative Verfassungsschutzbericht

Vorwort


Herr Senator a. D. Heinrich Lummer hebt in seinem hier unverändert übernommenen Vorwort, das in der Buchausgabe des Alternativen Verfassungsschutzberichts die Seiten 9 bis 11 einnimmt, die wesentliche Absicht des Buches hervor, nämlich aufzuzeigen, daß Verfassungsschutzberichte in einer weltanschaulich neutralen und damit rechtsstaatlich gebotenen Weise aufbereitet werden könnten, welche die Gefährdung der Verfassungsordnung in einer objektiven und nachvollziehbaren Weise darlegt. Damit würden Lücken geschlossen, anderes wie die amtliche Bekämpfung bloßer Ideologien würde sich dagegen verbieten. Würde man der von den Verfassern dieses Werkes gebotenen Darstellungsweise eines verfassungsgemäßen VS-Berichts folgen, dann stellt sich allerdings unvermeidbar die weitgehend verschwiegene Erkenntnis ein: Die bundesdeutsche Verfassungsordnung ist vor allem in den vergangenen zwei Jahrzehnten hauptsächlich durch den „Kampf gegen Rechts“ gefährdet worden, weil es kein Prinzip der freiheitlichen demokratischen Grundordnung gibt, das durch diesen K(r)ampf nicht nachteilig betroffen ist.

Durch die gebotene rechtsstaatliche Darstellungsweise eines verfassungskonformen Verfassungsschutzberichts würden sich dann auch weitere Lücken schließen, die den Titel des Buches vom „Verschweigen“ in der amtlichen Berichterstattung rechtfertigen: So „verschweigt“ diese amtliche Berichterstattung aufgrund ihrer notwendigerweise zur Einseitigkeit führenden Darstellungsmethodik die Gefährdung der Verfassungsordnung durch westliche Geheimdienste, die bundesdeutsche Parteien und Institutionen infiltrieren. Das Buch liefert für diese gegen den politischen Pluralismus der Bundesrepublik Deutschland und das Selbstbestimmungsrecht der Deutschen gerichtete Intervention westlicher Nachrichtendienste einen maßgeblichen Beleg: Es dokumentiert den Versuch der US-amerikanischen CIA, die Partei Die Republikaner und deutsche Vertriebenenverbände durch einen hochrangigen UNO-Beamten amerikanischer Abstammung zu infiltrieren: Nachzulesen ist dies in dem vom Rundfunkjournalisten Bernd Kallina verfaßten Kapitel dieses Alternativen Verfassungsschutzbericht:
Die Deutschen als Zielgruppe: Einflußnahme, Steuerung oder was? Das Einwirken westlicher Nachrichtendienste auf die Bundesrepublik
Dieses Kapitel ist im Querschnittsteil der Buchausgabe auf den Seiten 335 bis 361 zu finden.

Erst kürzlich konnte man der Presse entnehmen, daß die CIA den bundesdeutschen Auslandsgeheimdienst BND permanent ausspioniert hat (s. den einschlägigen Bericht des Wochenmagazin Focus):

LinkZum Artikel

Es ist davon auszugehen, daß entsprechendes auch hinsichtlich der Inlandsgeheimdienste, den sogenannten Verfassungsschutz festgestellt werden könnte. Man kann allerdings ziemlich sicher sein, daß auch diese gravierende Tatsache, welche das Selbstbestimmungsrecht der Deutschen und damit ein Grundprinzip der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wesentlich gefährdet, vom amtlichen Verfassungsschutz konsequent verschwiegen werden wird.

Das Gesamtwerk Was der Verfassungsschutz verschweigt ist noch für nur 5 € beim Verlag

LinkZum Verlag

oder über den (elektronischen) Buchhandel erhältlich:

LinkZu Amazon.de

Es ist zu erwarten, daß das Werk:

Was der Verfassungsschutz verschweigt: Bausteine für einen Alternativen Verfassungsschutz-Bericht

bald ausverkauft sein wird, so daß es sich für den Interessierten empfiehlt, noch rechtzeitig Bestellungen beim Verlag oder über den Buchhandel, elektronisch etwa über http://www.amazon.de/ vorzunehmen.

Es bietet sich an, ein derart preiswertes und qualifiziert geschriebenes Buch mit einem Umfang von 579 Seiten zu erwerben, um es als Geschenk (etwa zu Weihnachten und an Geburtstagen) weiterzugeben:

Die Inhaltsangabe des Sammelbandes kann diesem Dokument entnommen werden:

LinkZur Inhaltsangabe



pdf Vorwort